02.06.2015

Bundesweiter „Tag der Parks und Gärten“ am 13 und 14. Juni 2015:

Zu musikalisch-literarischen Veranstaltungen wird zum Beispiel auf den Schlossterrassen in Stolberg (Harz), im Lustgarten Wernigerode und im Schlosspark Harbke eingeladen. Gesang, Tanzvorführungen, Maskenball und Putten-Parkführung lassen den „Venezianischen Abend“ in den Barocken Schlossgärten in Blankenburg (Harz) zu einem ganz besonderen Erlebnis werden. Wer mehr zur Geschichte und Botanik der Gartenträume-Anlagen erfahren möchte, kann sich auf Sonderführungen freuen. Rundgänge mit sachkundiger Begleitung werden u.a. in Aschers-leben, Naumburg und Degenershausen anboten. Die Parkführung in Dieskau ist mit einem Wandelkonzert verbunden und das Kloster Drübeck ist Ausgangspunkt für eine geführte Wanderung durch Feld und Flur. In Naumburg können Gäste über den „Naumburger Meister Markt“ bummeln und dabei den Domgarten entdecken.
Eine Übersicht zum „Tag der Parks und Gärten“ in Sachsen-Anhalt sowie weitere Informationen zu den Gartenträume-Parks des Landes finden Interessierte im Internet unter www.gartentraeume-sachsen-anhalt.info. Als Reisebegleiter für den Gartenträume-Ausflug empfehlen sich die vom Gartenträume Sachsen-Anhalt e.V. herausgegebenen kostenfreien Publikationen. Das Gartenträume-Faltblatt und die Broschüre „Gartenträume-Höhepunkte 2015“ können bestellt werden beim Gartenträume e.V., Telefon 0391-5934 252.
Hintergrund:
Seit 15 Jahren laden die schönsten Gärten Sachsen-Anhalts unter dem Motto „Gartenträume – Historische Parks in Sachsen-Anhalt“ zum Flanieren ein. Derzeit gehören 43 historisch bedeut-same Parkanlagen zum landesweiten Verbund. Der Gartenträume Sachsen-Anhalt e.V. koordi-niert die Netzwerkarbeit und bündelt Aktivitäten zu überregionalen Projekten, darunter der „Tag der Parks und Gärten“.

Die bundesweite Aktion „Lust am Garten – Tag der Parks und Gärten“ findet seit 2008 auf Initia-tive des Bundesverbandes Gartennetz Deutschland e.V., einem Zusammenschluss der regiona-len Garteninitiativen Deutschlands, statt. Ziel des Aktionswochenendes ist es, Jung und Alt, Anwohner und Touristen für die historische und zeitgenössische Gartenkunst zu begeistern und so den Erhalt und die Pflege deutscher Parks und Gärten zu sichern. Weitere Infos unter www.gartennetz-deutschland.de.