09.09.2015

Bundesweiter Tag des offenen Denkmals am 13. September

In diesem Jahr steht das Thema „Handwerk, Technik und Industrie“ im Mittelpunkt. Vielfältige Veranstaltungen bieten Interessierten Einblicke in die Tätigkeit und das Zusammenspiel von Denkmalpflegern, Archäologen, Restauratoren und Handwerkern.

So kann man sich in Hundisburg einem Rundgang durch das Schloss und den Barockgarten anschließen. Am Nachmittag sind Ausstellungsräume, Spinnstube und Brauerei geöffnet und um 18 Uhr klingt das Programm in Hundisburg mit einem Konzert aus (www.schloss-hundisburg.de).

Führungen werden auch in Merseburg (www.merseburg.de), im Schlosspark Harbke (www.gemeinde-harbke.de) und im Lustgarten Wernigerode (www.wernigerode-tourismus.de) angeboten.

Zu einem bunten Programm rund um die Schlösser und die Schlossgärten sind Besucher in Blankenburg (Harz) eingeladen (www.blankenburg.de).

In Drübeck schlüpft die Gästeführerin beim Klosterrundgang am Tag des offenen Denkmals in die Rolle der einstigen Äbtissin (www.kloster-druebeck.de) und die Roseburg in Ballenstedt/Rieder öffnet an diesem Tag ab 10 Uhr ihre Türen und bietet ein abwechslungsreiches Programm (www.roseburg-gartentraeume.de).

Der englische Landschaftspark in Dieskau bei Halle (Saale) ist Ausgangspunkt für einen thematischen Spaziergang, der bis in den Metallskulpturenpark Bruckdorf führt (www.park-dieskau.de). Die kostenfreien Sonderführungen im Naumburger Dom widmen sich dem Thema „Bautechniken im Mittelalter und deren Vermächtnisse am Naumburger Dom" (www.naumburger-dom.de) und im Schloss Stolberg (Harz) wird im Museum „Alte Münze“ am „Tag des offenen Denkmals“ die Jahresmedaille 2015 geprägt (www.stolberger.schloss.de).

Eine Übersicht zu den Veranstaltungen in den Gartenträume-Anlagen am „Tag des offenen Denkmals“ sowie weitere Informationen zu den Gartenträume-Parks des Landes finden Interessenten im Internet unter www.gartentraeume-sachsen-anhalt.info.

Als Reisebegleiter für den Gartenträume-Ausflug empfehlen sich die vom Gartenträume Sachsen-Anhalt e.V. herausgegebenen kostenfreien Publikationen. Das Gartenträume-Faltblatt und die Broschüre „Gartenträume-Höhepunkte 2015“ können bestellt werden beim Gartenträume e.V., Telefon 0391-5934 252.