02.07.2010

Gemeinsam in Europa auf Schloss Hundisburg

Neben Spaß und neuen Erfahrungen geht es darum, die „Fremden“, aber auch sich selbst besser kennen zu lernen – Toleranz und Akzeptanz zu leben und gemeinsam auszuprobieren wie Europa im Kleinen funktionieren kann.
Gemeinsam werden die 14-18 Jährigen im Schlosspark und Barockgarten in Hundisburg arbeiten und so bleibende Spuren am Ort der Begegnung hinterlassen. In den Nachmittags- und Abendstunden geht es um die kreativ-schöpferische Auseinandersetzung mit dem Thema Europa: Wie lebt man in Europa zusammen? Welche Vorteile bringt die Europäische Union? Und welche Perspektiven bieten sich den Jugendlichen ganz konkret? Auf diese Fragen sollen gemeinsam Antworten gefunden werden beim Theaterspiel, im Videoworkshop, bei einer Fotorallye oder beim Gestalten von interaktiven Webseiten. Bei allem bleibt genügend Zeit, die Umgebung zu erkunden, sportlich aktiv zu werden, sich in neuen Sprachen ausprobieren – und natürlich zum Feiern.
Das Zusammentreffen ist in mehrfacher Weise – ähnlich wie bei den Fußballnationalmannschaften – von kultureller Vielfalt geprägt: Die Eltern der Jugendlichen des französischen Teams kommen aus Togo, Komoren, Senegal, Mali, Algerien, Marokko und Spanien. Das deutsche Team hat u.a. seine biografischen Wurzeln in Vietnam, Russland, Iran und Benin.
Die Begegnung wird gemeinsam von der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V., dem Verein Gartenträume e.V./ dem Landesamt für Denkmalpflege Sachsen-Anhalt sowie der Schloss- und Gartenverwaltung Hundisburg ausgerichtet. Das EU-Programm „JUGEND IN AKTION“, die Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt und das Landesjugendamt unterstützen das Projekt.

Dies ist eine Pressemitteilung der:
Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e. V.
einewelt haus Magdeburg
Schellingstraße 3-4
39104 Magdeburg

Kontakt:
Denise Kürschner (Projektleiterin)
Handy: 0178/5833282
E-Mail: integration@agsa.de