08.10.2010

Schaufel und Spaten stehen bereit: Parkseminar im Schlosspark Burgscheidungen - Jeder kann mitmachen

Vorträge am Freitag und Samstag Abend und eine Exkursion zur „Arche Nebra“ am Sonntagnachmittag ergänzen das Programm.

Der Verein „Gartenträume – Historische Parks in Sachsen-Anhalt e.V.“ und der Eigentümer von Schloss und Schlosspark Burgscheidungen, Bernd Artinger, laden zu diesem besonderen Wochenende ein. „Wir sind begeistert über die zahlreichen Anmeldungen, darunter Interessierte aus Münster, Hamburg, Berlin und Leipzig. Sie zeigen, dass die Erhaltung und Pflege von Gartenkunstwerken auf eine positive Resonanz stoßen und der Schlosspark Burgscheidungen vielen Menschen am Herzen liegt“ freuen sich Felicitas Remmert vom Verein Gartenträume und Bernd Artinger.

Bei dem Seminar werden unter anderem 40 Obstbäume auf der historischen Obstwiese gepflanzt, Sichtachsen freigelegt und gartenhistorische Schürfungen durchgeführt. Alle Maßnahmen tragen zur Attraktivitätssteigerung des Schlossparks und zu seiner Wiederherstellung nach historischem Vorbild bei.

Die Teilnahme am Seminar inklusive Verpflegung ist kostenfrei. Arbeitskleidung und Werkzeuge sind – soweit möglich – selbst mitzubringen.

Alle Interessierten – ob Fachmann oder Laie, von nah oder von fern – sind eingeladen, sich noch anzumelden. Anmeldemöglichkeit gibt es bei der Stadtinformation Laucha, Markt 1, 06636 Laucha oder telefonisch beim Gartenträume e.V. unter 0391/59 34 254.

Und wer sich spontan zum Mitmachen entschließen sollte, ist am Samstag, den 16.10. mit Arbeitskleidung um 9:00 Uhr auf dem Schlossplatz herzlich willkommen.

Die abendlichen Vorträge sind öffentlich und kostenlos – auch für Interessierte, die nicht an dem Arbeitseinsatz teilnehmen können. Die Vorträge behandeln am Freitag, den 15.10. um 19:30 Uhr die „Geschichte und aktuelle Situation von Schloss und Schlosspark Burgscheidungen“ sowie „Naumburg und seine Kulturlandschaft“. Am Samstag den 16.10. geht es ab 20:00 Uhr um die Landesausstellung „Der Naumburger Meister“, den Weltkulturerbe-Antrag „hochmittelalterliche Herrschaftslandschaft an Saale und Unstrut“ und das Projekt Gartenträume.

Pressekontakt:
Gartenträume – Historische Parks in Sachsen-Anhalt e. V., Felicitas Remmert, Tessenowstraße 5a, 39114 Magdeburg, Tel.: 0391 - 59 34 254, Fax: 0391 - 59 34 317, info@gartentraeume-sachsen-anhalt.de, www.gartentraeume-sachsen-anhalt.de