03.07.2008

Vom Zauber der Bäume - Kunstfest in Quedlinburg

Und an Geschichte ist die Stadt Quedlinburg bekanntermaßen reich – Geschichte, die maßgeblich von Frauen geprägt wurde: es waren nicht zuletzt die Stiftsdamen des Quedlinburger Damenstiftes, die maßgebliche Impulse setzten – schon 1458 schuf die Äbtissin Hedwig von Sachsen dort wahrscheinlich eine erste Gartenanlage. Die barocke Gestaltung schuf 1685 die Äbtissin Anna Dorothea. Ausgehend von dieser Überlegung und dem landesweit ausgerufenen Jahr der Frauen des 18. Jahrhunderts werden beim Brühlfest 2008 die starken Frauen von einst und jetzt würdigen und in den Mittelpunkt gestellt.

Wieder waren bildende Künstler aufgerufen, diesem Thema in vielfältiger Weise Gestalt zu verleihen und ein Rahmenprogramm wird sich von verschiedenen Gesichtspunkten den starken Frauen widmen. Geplant sind neben der bildenden Kunst literarische, theatralische und musikalische Beiträge im ganzen Park. Dazwischen gibt es noch zahlreiche weitere Programmpunkte, wie das keltische Baumhoroskop, Kindermitmach-Theater, Lesungen von Quedlinburger Literaten, eine Klangperformance, Kräutermärchen, Kabarett, Gesang und Tanz, eine Feuershow und vieles mehr.

Den Abschluss bildet wiederum das beliebte nächtliche Freiluftkino. Für die gastronomische Versorgung ist vom Nachmittag bis in die späte Nacht gesorgt und am Nachmittag besteht wiederum die Möglichkeit einer Kinderbetreuung.

Karten sind erhältlich beim arbeitskreis 7kunst (Tel. 03946/ 81 06 53) oder der Quedlinburg Tourismus-Marketing GmbH (Tel. 03946/ 90 56 24 und 90 56 25) (Vorverkauf: 4,00 €, Abendkasse: 5,00 €)