23. Schloss und Schlosspark Köthen

Prägnante alte Bäume, Frühblüher und ein romantischer Schlossgraben laden das ganze Jahr zum Spaziergang rund um das Schloss Köthen ein. Das Schloss ist aus einer frühmittelalterlichen Burg hervorgegangen und wurde ab Ende des 16. Jahrhunderts im Renaissancestil neu erbaut. Der angrenzende Schlosspark, ursprünglich eine formal gestaltete Renaissanceanlage, erfuhr im 19. Jahrhundert eine grundlegende Umgestaltung zum Landschaftspark nach englischem Vorbild.

mehr erfahren

Zentral im Stadtkern liegt das Schloss Köthen mit seinem Schlosspark. Diese Anlage, deren Ursprünge bis in das 12. Jahrhundert zurückverfolgt werden können, diente mehrere Jahrhunderte lang als Anhaltische Fürstenresidenz. Nach einem verheerenden Brand im Jahre 1547 wurde das Schloss im Stile der Renaissance neu erbaut und 1821-1826 stark durch den Architekten Bandhauer geprägt, der unter anderem für den prächtigen Spiegelsaal verantwortlich war.

Heute zeichnet sich das Schloss neben seinen Museen vor allem durch musikalische Veranstaltungen in dem 2008 erbauten Veranstaltungszentrum aus. Es entstand bis 2008 als mehrfach preisgekrönte und akustisch hervorragende Symbiose aus den klassizistischen Formen der 1822 entstandenen Reithalle und modernster Architektur. Diese Konzerttradition wurde von niemand Geringerem als Johann Sebastian Bach entscheidend beeinflusst, der am Köthener Hof als Hofkapellmeister sechs glückliche Jahre verbrachte.

Auch die "Fruchtbringende Gesellschaft", erste barocke "Societät und Akademie zur Pflege und Entwicklung der deutschen Sprache", trug in großem Maße zur kulturellen Blüte bei und hatte zudem einen beachtlichen Einfluss auf den Köthener Schlosspark. Im 17. Jahrhundert als Nutz- und Ziergarten angelegt, war er geprägt von Kräutern, Blumen, Hecken aus Beerensträuchern und Laubengängen aus Obstbäumen sowie einem Irrgarten. Der Schlosspark wurde im 19. Jahrhundert dann zu einem englischen Landschaftspark umgeformt und erhielt damit sein heutiges Aussehen.

Die Bach- und Hochschulstadt Köthen hat einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten, z.B. das Schloss mit dem neu gestalteten Veranstaltungszentrum, die Jakobskirche - mit ihren Doppeltürmen ein markantes Wahrzeichen der Stadt, oder der historische Ratssaal im über 100 Jahre alten Rathaus. Der 40 m hohe Rathausturm bietet einen wundervollen Blick über Köthen und Umgebung. Neben geschichtsträchtigen Gebäuden und Denkmälern laden auch zahlreiche Parkanlagen, wie die Fasanerie oder der Friedenspark, zum Entdecken und Verweilen ein.


Veranstaltungen

Veranstaltungen abrufen
Karte wird geladen. Bitte haben Sie einen Moment Geduld.