24.06.2017

Fachtagung im Fürst-Franz-Jubiläums-Jahr

Vom 22. bis 24. Juni 2017 fand in Dessau und Wörlitz die Gartentagung „Leopold III. Friedrich Franz – sein Gesamtkunstwerk nach 250 Jahren“ statt. Mehr als einhundert Expertinnen und Experten der Gartendenkmalpflege aus ganz Deutschland hatten sich für die Teilnahme angemeldet. Im Foyer des Anhaltischen Theaters in Dessau wurde die Tagung am 22. Juni in Anwesenheit des Staatssekretärs für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt, Dr. Gunnar Schellenberger, u. a. mit einem Festvortrag von Prof. Dr. Erhard Hirsch sowie der Verleihung der Gartenreich-Medaille durch die Gesellschaft der Freunde des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches e. V. an Prof. Dr. Erhard Hirsch eröffnet. Am 23. und 24. Juni standen im historischen Wörlitzer Gasthof „Zum Eichenkranz“ rund zwanzig Fachvorträge auf dem Programm. Zudem gab es Gelegenheit für Exkursionen, Erfahrungsaustausch und Diskussionen.

Vor rund 250 Jahren hatte Fürst Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau (1740–1817) den landschaftlichen Gartenstil nach englischem Vorbild auf das europäische Festland übertragen und mit den Wörlitzer Anlagen den Grundstein für das heutige UNESCO-Welterbe Gartenreich Dessau-Wörlitz gelegt. Die Referenten zeigten die Bedeutung des Gartenreichs im Kontext aktueller Fragestellungen auf und würdigten die besondere Leistung von Fürst Franz. Die Vorträge widmeten sich kultur- und kunsthistorischen Aspekten und betrachteten die Ausstrahlung der Gartenreichgründung auf das gesellschaftliche Leben und auf die Bildung in der Region Anhalt-Dessau-Wörlitz. Die Expertinnen und Experten diskutierten auch über Gegenwartsthemen wie Klimaanpassungsstrategien für historische Gärten und Hochwasserschutz und setzten sich mit dem wirtschaftlichen Stellenwert des Gartentourismus auseinander.

Die Fachtagung war ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Dessau-Roßlau, der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz, des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt und des Gartenträume – Historische Parks in Sachsen-Anhalt e. V. Sie wurde vom Land Sachsen-Anhalt finanziell unterstützt.

Hintergrund:
Mit einem Gedenkjahr wird 2017 im Gartenreich Dessau-Wörlitz der 200. Todestag des Gartenreichgründers Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau gewürdigt. Feste, Konzerte, Ausstellungen und Fachveranstaltungen bieten die Möglichkeit, dem Leben und Wirken des Gartenreich-Schöpfers nachzuspüren. Zu den Höhepunkten im Fürst-Franz-Sommer zählt die Gartentagung vom 22. bis 24. Juni 2017.