05.12.2017

Neue Infotafel an Schloss und Schlosspark Ostrau

Am Montag, den 4. Dezember 2017 wurde eine Gartenträume-Informationstafel vor der Brücke zur Schlossinsel in Ostrau eingeweiht. Die neue Tafel bietet Besuchern einen Plan von Schloss und Schlosspark Ostrau, eine Beschreibung der Anlage sowie touristische Serviceinformationen. Außerdem erfahren Gäste mehr über die touristische Markensäule „Gartenträume – Historische Parks in Sachsen-Anhalt“. Alle Inhalte werden auf Deutsch und auf Englisch dargestellt. Das dreigliedrige Tafelsystem steht an nahezu allen Gartenträume-Parkanlagen des Landes. Die Aktualisierung und Neuerrichtung der Gartenträume-Infotafeln wurde von den Sparkassen des Landes unterstützt.

Schloss und Schlosspark Ostrau gehören seit dem Jahr 2010 zum denkmalpflegerisch-touristischen Netzwerk Gartenträume. Der Park des mächtigen Barockschlosses Ostrau beeindruckt mit einer Fülle an fremdländischen Gehölzen. Um 1700 als Barockgarten angelegt, wurde er rund 60 Jahre später zu einem Landschaftspark umgestaltet. Gedenksteine und Gräber im Park erinnern an die von Veltheims als Parkeigentümer, die über die Jahrhunderte den heimischen Gehölzbestand erweiterten. Durch den Park ziehen sich Wassergräben und Teiche, Rundwege laden zum Entdecken ein. Im Frühjahr begeistern die gelben Blütenteppiche der „Winterlinge“ die Besucher. 

Im Oktober 2017 ist das Netzwerk Gartenträume von 43 auf 50 Park gewachsen. Die neue Infotafel in Ostrau präsentiert als erste Tafel im Land diese neue Zusammensetzung der Markensäule Gartenträume.

Der Schlosspark Ostrau ist aktuell aufgrund von Verkehrssicherheitsmaßnahmen gesperrt. Ein Öffnung ist für Februar 2018 vorgesehen.