01.07.2019

Ministerium fördert WLAN für „Straße der Romanik“ und „Gartenträume“

WLAN in den Gartenträumen (Foto: pixabay)

Sachsen-Anhalt weitet seine touristischen WLAN-Angebote aus: Das Wirtschaftsministerium unterstützt mit rund 2,5 Millionen Euro die Errichtung von öffentlichem WLAN an landesweit mehr als 100 Standorten, die zur „Straße der Romanik“ bzw. zum Tourismus-Netzwerk „Gartenträume“ gehören. „Mit dem WLAN-Angebot wollen wir die Standorte aufwerten und noch besser vermarkten“, erklärte Wirtschaftsminister Prof. Dr. Armin Willingmann am Montag, den 01.07.2019 bei einem Pressegespräch im „Kloster Unserer Lieben Frauen“ in Magdeburg. „In den vergangenen Jahren hat sich die Tourismuswirtschaft in Sachsen-Anhalt hervorragend entwickelt. Der landesweite Ausbau der digitalen Infrastruktur wird dazu beitragen, diese Erfolgsgeschichte fortzuschreiben.“

Gefördert werden die WLAN-Angebote aus Mitteln der Parteien und Massenorganisationen der DDR (PMO-Mittel); die gesamte Förderung beläuft sich auf 2,5 Millionen Euro. Insgesamt werden 58 Standorte an der „Straße der Romanik“, 46 Grünanlagen von „Gartenträume“ und 4 gemeinsame Standorte mit dem kostenfreien Internetzugang versorgt. Die erfahrenen WLAN-Anbieter „The Cloud“ aus München und „abl social federation“ aus Nürnberg werden die WLAN-Angebote mit insgesamt rund 700 Access Points installieren; sie hatten sich zuvor in der europaweiten Ausschreibung durchgesetzt.

 

Pressemitteilung des Ministeriums für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt