15.06.2007

Gartenträume-Route durch Sachsen-Anhalt jetzt noch attraktiver

Gartenträume: Diese Initiative vereint 40 historische Parkanlagen in Sachsen-Anhalt, ist ein Modellprojekt in Deutschland für ein enges Miteinander von Denkmalpflege und Tourismus und prägt seit dem vergangenen Jahr als neue Markensäule das Reiseland Sachsen-Anhalt.
Mehr als 2 Millionen Gäste besuchten 2006 die Anlagen zwischen Elbe und Saale, zu denen beispielsweise so bekannte wie das Gartenreich Dessau-Wörlitz und das Europa-Rosarium Sangerhausen gehören. Aber auch noch nicht so bekannte Parks, wie der Barockgarten von Schloss Hundisburg, der Irrgarten in Altjeßnitz oder die Klostergärten in Drübeck verzeichneten ein deutlich gestiegenes Besucherinteresse, wozu unter anderem neue Veranstaltungsangebote und Führungen durch die Anlagen beitrugen.

Mehr als 35 Millionen Euro wurden in den vergangenen 5 Jahren in die Wiederherstellung von „Gartenträume“-Parks durch öffentliche und private Hände investiert. Insgesamt wird der Investitionsbedarf für alle 40 Anlagen auf annähernd 100 Millionen Euro geschätzt.
Eine weitere wichtige Etappe auf diesem Weg wird in der kommenden Woche beendet – in der touristisch bedeutenden Harzregion werden die Rekonstruktionsmaßnahmen der „Gartenträume“-Anlagen in Wernigerode, Blankenburg und Ballenstedt abgeschlossen.
Am 20.6.2007 um 11 Uhr übergibt Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister Dr. Reiner Haseloff in Wernigerode die wiederhergestellten Weinterrassen am Schloss. Damit erstrahlen nach zweijähriger Bauzeit, die intensiv von den Denkmalpflegern des Landesamtes für Archäologie und Denkmalpflege begleitet wurde, die Schlossgärten Wernigerode in neuem Glanz.
Am 21.6.2007 um 16 Uhr wird in den Schlossgärten Blankenburg die historische Wasserachse mit sanierten Becken und Fontänen den dazu geladenen Bürgern und Gästen übergeben. Aus diesem feierlichen Anlass spielt am Abend ab 18 Uhr im Terrassengarten vor dem Kleinen Schloss das Heeresmusikcorps 1 aus Hannover. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Tourist- und Kurinformation Blankenburg, Tel: 03944-2829 bzw. an der Abendkasse.
Am Sonntag, den 24.6.2007 feiert die Stadt Ballenstedt unter der Überschrift „Ein Gartentraum wird wahr“ die Fertigstellung der Restaurierungsarbeiten im Schlosspark. Um 14 Uhr wird in der Schlosskirche die Ausstellung „Gartenträume – Historische Parks in Sachsen-Anhalt“ eröffnet. Um 15 Uhr übergeben Wirtschaftsminister Dr. Reiner Haseloff und Ballenstedts Bürgermeister Wolfgang Schneider den wiederhergestellten Schlosspark der Bevölkerung. Das sich anschließende Programm bietet Führungen durch die Anlage sowie Musik und Tanz für die Ballenstedter und ihre Gäste. Ein Höhepunkt dabei ist die „Große Fontäne“ in der eindrucksvoll wiederhergestellten Wasserachse. Um 19 Uhr erklingt zum Finale dieses besonderen Tages die Oper „Nabucco“ im Schlosstheater Ballenstedt. Eintrittskarten gibt es bei der Tourist-Information Ballenstedt im Vorverkauf sowie telefonisch unter: 039483-263 oder 039483-979098.